Volleyball Derendingen

Wir sind zurück!

Nach langer Abstinenz nahm am Freitag, 20. März 2009, ein Volleyball-Team (Beat Heer, Rolf, Peter, Marianne, Maya und Melanie) endlich wieder einmal an einem Plauschturnier teil. Die Volleyball-Night fand in Derendingen statt.
Das Team fühlte sich gut und freute sich, wieder einmal bei einem Ernstkampf antreten zu können. Der Start verlief ausgezeichnet, in den ersten beiden Spielen konnten zwei deutliche Siege gefeiert werden. Von sehr optimistischen Teammitgliedern wurden sogar erste Gedanken an einen möglichen Turniersieg verschwendet. Das dritte Spiel holte die Volleyballer dann jedoch auf den Boden der Realität zurück, da eine Niederlage eingesteckt werden musste. Auch in der Zwischenrunde war der Gegner überlegen, dennoch gelangen einige schöne Spielzüge. Schliesslich stand der SATUS Olten im kleinen Final und kämpfte um den dritten Platz. Als das Match schon fast verloren schien, vermochte Beat seine restlichen Mitspieler zu motivieren und es erfolgte eine Leistungssteigerung. Der starke Wille des Teams hatte direkte Auswirkungen auf das Resultat, das Spiel konnte in letzter Sekunde doch noch gewonnen werden. So erreichten die Volleyballer den ausgezeichneten dritten Platz.
Die Stimmung in der Mannschaft war während des ganzen Abends sehr gut und wir freuten uns gemeinsam über unsere gute Leistung. Natürlich war der SATUS Olten wie üblich die letzte Mannschaft, welche den Turnierort verlies.

(Melanie Schmid)

Bericht aus den SATUS Nachrichten vom Satus Derendingen

Herzlichen Dank für den Bericht und die vielen Fotos (werden demnächst noch raufgeladen)

Volleyballturnier
Am 20. März fand das traditionelle Volleyballplauschturnier statt. Neun Teams nahmen daran teil. Es gab Mannschaften, die zum ersten Mal am Turnier anzutreffen waren. Nicole konnte zwei und Deby sogar drei Teams organisieren. Es freute uns sehr, dass der SATUS Olten zu uns nach Derendingen gekommen war. Für die Mannschaft ~Strubi Sieche" und das Team ~Physio Koch" ist das Turnier bereits fester Bestandteil des Jahresprogramms. Die Atmosphäre in der Turnhalle war sehr angenehm. Die Teams lieferten sich spannende und faire Spiele. Der Plausch stand im Vordergrund, das heisst aber nicht, dass kein Kampfgeist zu spuren war.Das Publikum feuerte die Mannschaften an.
Die Spiele dauerten 12 Minuten. Die Teams wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Jedes Team absolvierte drei Spiele in der Vorrunde. Die Mannschaft "die dört" schied aus. Danach wurden die Spiele um die Plätze 5 bis 8 ausgetragen. Um den Finaleinzug spielten das Team .ups... " gegen das Team "SATUS Olten" und das Team ftPhysio Koch" gegen das Team ftKaiser's Schmarrn".
Im kleinen Final um die Plätze drei und vier konnte sich das Team SATUS Olten" gegen das Team Physio Koch" durchsetzen. Zum ersten Mal ging das Team ~Physio Koch" ohne Preis nach Hause. Im Final verlor das Team "Kaisers Schmarrn" bestehend aus drei Turnerinnen (Mirjam, Karin und ich) und drei Herren (Patrick, Thomas und eyril) gegen das Team ~ups ... ". Wir gratulieren allen Teams fur die erbrachte Leistung und ihren Einsatz, speziell den drei Erstplatzierten: .ups...", "Kaisers Schmarrn" und "SATUS Olten".

Wir wünschen guten Appetit!

Wir freuen uns euch alle im nächsten Jahr wieder in der Turnhalle Mitteldorf anzutreffen. Ich bedanke mich herzlich bei Mirjam Häfefi, Karin Weber und Nadia Löw (OK Volleyball), bei Marcel Eggenschwiler (Speaker), bei Jörg Aebi (Rechnungsbüro und Fotograf), bei Gabi Felder, Andrea Weber und Stefanie Ackermann (Wirtschaft) und bei Marietta Hänsfi, die als einzige Frau im Team .Strubi Sieche" die Männerriege unterstützte.

Fur die Turnerinnen Andrea Löw