Faustball

Heim gebracht!

Am Samstag, 23. Januar 2010, war für die Fäustler der Tag der Entscheidung. Die Rangliste in der kantonalen Männermeisterschaft wurde wie in den vergangenen Jahren angeführt, doch die Schlussrunde in der Halle der Kreisschule Mittelgösgen sollte über den Meistertitel entscheiden.
Das Team (Adolf, Aschi, Markus Flepp und Markus Schwägli sowie der verletzte Mick als Strategen) startete gewohnt souverän in den Spieltag: STV Stüsslingen konnte besiegt werden. Auch beim Duell gegen den direkten Kontrahenten FB Neuendorf wurden keine Nerven gezeigt und die Partie deutlich gewonnen. Obwohl der Meisterpokal bereits heim gebracht werden konnte, wurde auch gegen MTV Obergösgen keinen Blösse gezeigt. Mit nur einer Niederlage in der ganzen Meisterschaft und überdeutlichen 10 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten, konnte der SATUS Olten den Meistertitel feiern.
Da fast keine Fans anwesend waren und sich die Presse auf Auslandsreise befand, blieb mehr Champagner und Bier für die Mannschaft übrig.

Auch in der Wintermeisterschaft 2. Liga spielen die Fäustler mit Erfolg. Erstmals in der Geschichte des Vereins qualifizierte sich das Team (Adolf, Michi, Tobias, Aschi, Markus Flepp und Markus Schwägli sowie Mick als Strategen) für die Aufstiegsspiele. Am Samstag, 6. März (Ort noch unbekannt), kann vom Aufstieg in die 1. Liga geträumt werden! Reserviert euch diesen Termin in der Agenda. Sollte das Wunder passieren, steht eine Feier an, welche die Meisterfeier garantiert übertreffen wird. Hopp Fäustler!
(Melanie Schmid)

Mit einem Sieg ins Jahr 2010

Wie in jedem Jahr begann auch das 2010 für die Faustballer mit dem traditionellen Neujahrsturnier in Olten, welches am 2. Januar in der Stadthalle ausgetragen wurde. Die Fäustler des SATUS Olten waren bereits im Vorfeld vom Oltner Tagblatt mit Vorschusslorbeeren überschüttet worden. Vom Mass aller Dinge in der regionalen Faustballszene war die Rede. Die Erwartungen an das Team waren dem entsprechend sehr hoch, nun hiess es diesen gerecht zu werden.
An Unterstützung mangelte es nicht, zahlreiche Fans sowie Vereinsmitglieder des SATUS Olten fieberten auf der Tribüne mit. Der Verein ging wie immer mit einer eingespielten Mannschaft (Andi, Michi, Tobias und Adolf Schmid, Markus Flepp, Markus Schwägli und Aschi Meier sowie dem verletzten Mick Schmid als Strategen und Coach) an den Start und das Turnier begann verheissungsvoll. Die ersten drei Partien wurden souverän gewonnen. Das vierte Spiel gegen die vermeintlich unterklassigen Obergösgen Mixed wurde unglücklich verloren, sodass der letzte Match gegen STV Däniken für den Turniersieg entscheidend war. Die Nerven lagen bei den Fans blank, doch glücklicherweise bei den Fäustlern auf dem Platz nicht. Sie spielten erstklassig und konnten so höchstverdient den Sieg nach Hause bringen. Dies war bereits der 4. Triumph in der 10. Austragung der Turniers. Die Mannschaft bewies Stärke, indem sie den hohen Erwartungen mehr als gerecht werden konnte. Dies wurde auch vom Oltner Tagblatt zur Kenntnis genommen, welches als neuen Fan des SATUS Olten gewonnen werden konnte.

Möge das Jahr 2010 im Hinblick auf die Meisterschaften und das kommende Turnfest in Schaffhausen so erfolgreich weitergehen. So dass zusammen mit den Faustballern noch viele lustige Feste gefeiert werden können.
(Melanie Schmid)