Vereins- und Verbands-News

Die auffälligen Oltner Volleyball-Fans

Satüsler fallen in Gümligen auf

Am Sportfest in Gümligen von 22.-24. Juni 2012 war eine grosse Gruppe des SATUS Olten vor Ort. Der Anlass begann mit der Volleyball-Night, wo mehr die auffälligen und gewohnt lautstarken Oltner Fans als die Spieler selbst die Aufmerksamkeit auf sich zogen. Der zweite Tag verlief sportlich besser: Die routinierten Faustballer erkämpften sich im gut besetzten Feld den hervorragenden 2. Rang. Der ganze Verein war in verschiedensten Disziplinen sportlich aktiv, so etwa im Beachvolleyball, Vereinswettkampf oder Triathlon. Als Abschluss stand schliesslich am Sonntag die Paradedisziplin Twin-Faustball auf dem Programm, wo der SATUS Olten nochmals richtig auftrumpfen konnte. In der Kategorie Aktive erreichten Tobias Schmid und Ernst Meier die Silbermedaille. Bei den Senioren gab es sogar einen vereinsinternen Final: Gold sicherten sich Markus Schmid und Markus Schwägli, Toni Schmid und Roman Wagner mussten sich mit Silber zufrieden geben. Nach diesen sportlichen Höhenpunkten ist die Vorfreude aufs nächste Sportfest gross.

(Melanie Schmid)

SATUS Olten den Herausforderungen gewachsen

Am 24. Februar 2012 fand im Restaurant Gryffe in Olten die 117. Generalversammlung der Aktivriege des SATUS Olten statt. Dabei konnte Präsident Rolf Burgherr zusammen mit den anwesenden Vereinsmitgliedern auf ein bewegtes Jahr zurückblicken.
Das Vereinsjahr 2011 bot wieder viele sportliche Highlights, welche allen noch lebhaft in Erinnerung sind. Das Schweizerische Sportfest in Kriens war Ort vieler Höchstleistungen: Das Volleyballteam belegte den ausgezeichneten zweiten Rang. Im Twin-Faustball wurde sogar der Turnfestsieg errungen. Daneben kämpften zahlreiche Turner und Turnerinnen im Triathlon, Beachvolleyball, Faustball und im Vereinswettkampf. Die aktiven Satüsler engagierten sich zudem im Hintergrund bei der Organisation des Sportfestes.
Für 15 Jahre Vorstandstätigkeit als Oberturner wurde Martin Arnold verdienterweise geehrt. Für ein besonders häufiges Besuchen der Trainings am Freitagabend durften Maya Schütz und Peter Herzog ein kleines Präsent entgegen nehmen. Adolf Schmid wurde nochmals zu seinem Gewinn des SATUS Awards 2011 gratuliert, welchen er für seine Verdienste als OK-Präsident des Schweizerischen Sportfestes in Kriens erhalten hatte.
Der SATUS Olten hat unter dem gesellschaftlichen Wandel zu leiden und verliert wie viele andere Vereine an Mitgliedern. Um geeignete Anpassungen vornehmen zu können, orientierte Adolf Schmid über die Pläne des Verbandes SATUS Schweiz, den Herausforderungen der Zukunft entgegenzutreten. Um die angestrebte Nachfrageorientierung des Vereins zu erreichen, wurde dem Marketing eine grössere Bedeutung zugesprochen. Melanie Schmid übernimmt in ihrer Funktion als PR-Verantwortliche und Webmasterin den Sitz von Marianne Schweizer im Vorstand.
Mit den aktuellen Veränderungen ist der Verein bestens gewappnet für die Zukunft. Den ersten Schritt machen die Faustballer, welche bald um den Aufstieg in die erste Liga kämpfen. Sie sind mit ihrem aktiven Auftreten die beste Werbung für den SATUS Olten. Mehr Informationen zu den vielfältigen Aktivitäten des Vereins sind auf der Website www.satus-olten.ch zu finden.

(Melanie Schmid)

Adolf Schmid gewinnt SATUS-Award 2011!

Anlässlich der diesjährige Sportcoach-Tagung vom 14. Januar 2012 auf dem Gurten wurde der SATUS-Award 2011 verliehen. Dieser Award zeichnet besondere Leistungen und den aussergewöhnlichen Einsatz für den Verband SATUS Schweiz aus. Nach der letztjährigen Nomination von Verbandsfähnrich und Oltner Oberturner Martin Arnold war dieses Mal Adolf Schmid nominiert. Er amtete im Jahr 2011 OK-Präsident des schweizerischen Sportfestes in Kriens, welches dem ganzen Verein noch in bester Erinnerung ist und zudem ist er Teil der Verbandspitze des SATUS Nordwest- und Zentralschweiz.
Dank den zahlreichen Votings war die Sensation perfekt: Adolf gewann verdient den SATUS-Award 2011! Der SATUS Olten gratuliert herzlich und freut sich, einen Award-Träger in seinen Reihen zu haben. Die doppelte Nominierung von Oltnern in den letzten Jahren sind ein tolles Kompliment für den Verein und seine Mitglieder, welche sich auch auf Verbandsstufe sehr aktiv zeigen.

(Melanie Schmid)